Heilpraktikerausbildung: HP-Psychotherapie ("kleiner Heilpraktiker") in Lindau

Kursleiterin: Gisela Schneider, MA, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Intensivkurs HP-Psychotherapie: 8 Unterrichtsblöcke in der Kleingruppe (4-6 Teilnehmer) ■ 1 x im Monat: Freitags 16:00 - 20:15 Uhr & Samstags 10:00 - 14:00 Uhr ■ Ferienzeit ausgenommen ■ Später Einstieg ist noch möglich (1 Platz frei)

Ich unterrichte seit 2012 Heilpraktikerkurse bei meinem Vater im Forum Gilching e.V. und unterrichte diesen Kurs in etwas verändertem Format ab Ende Juni 2019 in der Bodenseeregion.

Dieser Kurs bereitet Sie auf die Prüfung zum “HP-Psych” beim Gesundheitsamt vor. Wir sind als Schule von der Regierung Schwaben (Freistaat Bayern) anerkannt und von der Umsatzsteuer befreit.

Sie können meinen Kurs auch gerne als persönliche Weiterbildung besuchen, wenn Sie dieses Thema interessiert und sie einmal fundiert “mehr wissen möchten". Sie sind nicht verpflichtet, die Heilpraktikerprüfung abzulegen.

Wir besprechen die meisten der psychologischen und psychiatrischen Krankheitsbilder, welche auch in einem ICD-10 Kurs an der Universität (normalerweise 1 Semester) Thema wären. Die Kursskripte sind von Rudi Schneider (meinem Vater) in über 20 Jahren entstanden und werden regelmäßig von uns weiterentwickelt.

Dienstag und Mittwochs werde ich weiterhin meine 4-stündigen Vormittagskurse (14-tägig) in Gilching unterrichten. Sollten Sie also nach einer Alternative für den Freitags-/Samstagskombikurs suchen, schauen Sie gerne mal auf der Gilchinger Seite vorbei. 

Kursziel

Sie lernen in 16 x Unterricht:

  • Die Grundlagen für eine kompetente und sichere Diagnostik

  • Mit welchen Klienten darf ich in der Praxis arbeiten, und wen muss ich weiter „verweisen“ (Heilpraktiker: verweist, Arzt: überweist)

  • Was ist für das Bestehen der schriftlichen und mündlichen Prüfung wichtig.

  • Und ganz wichtig: wie gehen Sie mit Ihrer Therapieform mit Ihren Klienten um.

Übersicht

Dieser Kurs findet 1 x im Monat vom 28. Juni 2019 bis 1. Februar 2020 statt.

Kurz und kompakt - aber ohne zu überfordern. Wir unterrichten an zwei halben Tagen da wir festgestellt haben, dass die meisten unserer Teilnehmer für etwa vier Stunden gut die Aufmerksamkeit halten können (natürlich gibt es eine Pause dazwischen). Ab ca. vier Stunden ist der Kopf irgendwann “voll”.

In der Nacht verarbeiten wir das Gehörte (unbewusst), und so können am Samstag Morgen Fragen zum Freitag beantwortet, und das Thema vertieft werden.

Wir fangen anders als viele Schulen mit den "einfachen" Themen an (Angst hat jeder schon einmal selbst gespürt), und befassen uns erst am 5. und 6. Wochenende mit schwierigeren Themen wie der Schizophrenie und dem “Psychopathologischen Befund”.

Kursinhalte: Freitags 16-20:15h & Samstags 10-14h

Teil 1: 28. & 29. Juni 2019

  • Einführung in das Thema: Was ist & wie kommt man zu einer Diagnose?Angst-/Zwangsstörungen; dissoziative Störungen (Freitag)

  • PTBS; Anpassungsstörungen, somatoforme Störungen (Samstag)

Teil 2: 13. & 14. Juli 2019 (Terminänderung: Samstag & Sonntag!)

  • Persönlichkeitsstörungen (1) (Samstag: 14 - 18.15h)

  • Persönlichkeitsstörungen (2); Essstörungen (Sonntag: 10 - 14 h)

    27.07.- 10.09.2019: Sommerferien

Teil 3: 20. & 21. September 2019

  • Verhaltenstherapie - was ist das? (Freitag)

  • Psychoanalyse; Gesprächspsychotherapie; Entspannungsverfahren - was muss ich für die Prüfung wissen (Samstag)

Teil 4: 11. & 12. Oktober 2019

  • Manie und Depression: affektive Störungen (1) (Freitag)

  • Depression (2) (Samstag)

Teil 5: 22. & 23. November 2019

  • Schizophrenie (1) (Freitag)

  • Schizophrenie (2) - Organische psychische Störungen (1) (Samstag)

Teil 6: 13. & 14. Dezember 2019

  • Organische psych. Störungen (2) - Psychopathologischer Befund (Freitag)

  • Alkohol und Beruhigungsmittel (Samstag)

    20.12.2019- 10.01.2020: Winterferien

Teil 7: 17. & 18. Januar 2020

  • Illegale Drogen (Freitag)

  • Suizidalität - Neurologie und Psychosomatik (1) (Samstag)

Teil 8: 31. Januar & 01. Februar 2020

  • Neurologie und Psychosomatik (2) (Freitag)

  • Kinder- u. Jugendpsychiatrie - Rechtsvorschriften - allgemeine Fragen, Wiederholung (Samstag)

HP-Kurs 2019-1 Juni 2019 - Anfang Februar 2020 (Ferienzeit frei): ein Mal im Monat je Freitags: 16-20.15 h & Samstags: 10-14 h

Unser Unterrichtsraum

Unser Unterrichtsraum

Teilnahmegebühr: 8 Raten zu 210,00 €, oder 2 Raten zu 800,00 € oder einmalig 1.600,00 €, inklusive Skripten.

Sollte ich in meinem Kurs Kapazität haben, ist die Teilnahme an einzelnen Kurstagen möglich (in Absprache).

Zwei zusätzliche Kurstage “Prüfungstraining für's Schriftliche” (je € 120,00) mit Filmausschnitten, Fallgeschichten und Prüfungsfragen ergänzen bei Bedarf das Kursabgebot. Die Termine werden mit dem Kurs abgesprochen.

PrüfGis2.JPG

Welche Bücher brauche ich, um die schriftliche und mündliche Prüfung zu bestehen?

Erst einmal: gar keines! Für die Teilnehmer meiner Kurse in Gilching reichte zum Bestehen der Prüfung bis jetzt auch immer unser ausführliches Skript. Aber: es gibt verschiedene Lerntypen. Wer mehr wissen möchte, darf gerne einmal durch unsere ausliegenden Bücher stöbern.

Aus tiefstem Herzen empfehlen kann ich die Bücher meines Vaters Rudi Schneider, welcher auch die Vorbereitung auf die schriftliche und das Coaching für die mündliche Prüfung macht. Seine Bücher (erschienen beim Elsevier Verlag) enthalten das gesammelte Wissen von über 20 Jahren Lehrerfahrung als Heilpraktiker für Psychotherapie, und seine über 40-jährige Erfahrung als Lehrer und Ausbilder. Er blogt immer wieder - und vor allem um die Prüfungszeit herum - unter www.rudi-schneider.de

Was braucht man im Laufe der Ausbildung? Den "Taschenführer zur ICD-10-Klassifikation psychischer Störungen", kurz gesagt die ICD-10. Die ICD-10 ist die "Bibel" der Psychotherapeuten in Europa. In den USA ist dies das DSM-5. Wir brauchen die ICD-10, um Diagnosen zu stellen. Allerdings ist diese kein Buch zum auswendig lernen, sondern ein Nachschlagewerk. Damit sollte man sich im Laufe des Kurses auseinandersetzen.

 
PsychiatrieLeichtVerstehen.jpg