Was mich berührt, gefällt, inspiriert ...

von Gisela Schneider

Wenn wir uns von jemandem oder etwas in unserem Herzen berührt fühlen, bringt er in unserem tiefsten Inneren eine Seite zum klingen. Diese Momente sind wichtig, weil sie eine uralte schon immer da gewesene Melodie, die im Alltag oft verblasst, zu klingen bringt. Man sagt ja auch, "das berührt meine Seele", oder "mein Herz".

Dies kann die Begegnung mit einem Menschen oder Tier sein, Natur, das Gefühl von jemand wirklich gehört zu werden, während eines Gebetes, beim Beobachten von Menschen, beim Betrachten von Kunst, beim Lesen oder Film schauen ... dies ist sehr individuell.

Ich möchte zu mehr Achtsamkeit ermutigen, dass wir solchen Ereignissen mehr Raum zum Entstehen bieten. Und vielleicht berührt Sie ja auch die eine oder andere "Sache" hier oder in meinem Blog ...

Fotocredit: Gisela Schneider 

Die Stille umfängt mich

Ich schaue in den Himmel und sehe Wolkengebilde, 
Vorbeifliessend, nur für Momente fassbar und sich verändernd
Ich stehe im Fluss und beobachte... 
Meine Gedanken werden still
Und ich nehme wahr. 
Mich, Den Fluss
Innen und außen
Gemeinsam und doch getrennt 

Wellen und Wirbel fangen mich ein
und lassen
mich wieder los
Bewegt im Fluss
Das Ziel verliert an Bedeutung
Und ich spüre
Ruhe im SEIN 

Ein kleiner, leuchtender Stern
im großen Ganzen. 
Erfüllt. 
Und ich werfe einen Blick in den leuchtenden Himmel,
Sehe die vielen Sterne
Die in einem ganz eigenen Rhythmus schwingen
Ohne Musik. 
Die Stille klingt. 

Ich fühle mich zutiefst berührt, 
Im Herzen
klein im großen
Ganzen
Erfüllt vom Sternenhimmel
Auf einer Bank. 

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
erscheinen
für einen Moment in einem Bild. 
Grenzen zerfliessen 

Und ich bin
Da. 
Ganz. 
Für Jetzt.

© Gisela Schneider, 08/2015, entstanden am Bleder See