Authentic Movement: Tanztherapeutischer Abendworkshop

In between.JPG

„Übergänge, und wie ich dabei bei mir bleibe - authentisch im Jetzt“

Für alle, die Freude an Bewegung, Kreativität und Selbsterfahrung haben. Es sind keine therapeutischen oder tänzerischen Vorerfahrungen erforderlich!

Nächster Termin: Sommer 2019 ■ Zeit: 18.00 – 21.00 Uhr

Kleingruppe: 4-8 Teilnehmer ■ Kursgebühr:  € 60,00

In Anlehnung an die amerikanische Disziplin des Authentic Movement (Authentische Bewegung) nach Mary Starks Whitehouse beschäftigt sich dieser Workshop mit der Wahrnehmung unseres Körpers, der Schulung unserer Achtsamkeit, und authentischer Bewegung als Prozess welcher uns wieder in Kontakt mit unserer intuitiven Wahrnehmung und inneren Weisheit bringt. 

 

Was ist Authentic Movement (AM)? Beim AM fühlen wir mit geschlossenen Augen in unseren Körper hinein und nehmen wahr: “Was will sich bewegen und wie?” 

Achtsamkeitsübung in der Gruppe

Achtsamkeitsübung in der Gruppe

Wir  beginnen  den  Abend mit  einer Achtsamkeits-und Imaginationsübung und wenden uns im Anschluss dem zu, was gerade in Euch "da" ist. Ihr habt die Möglichkeit Euch im geschützten Raum zu bewegen und inneren Impulsen zu folgen oder auch einfach nur als Zeuge/-in "da zu sein" und den Gruppenprozess wahrzunehmen. Wir werden zunächst in der Gruppe und dann auch in Zweier-Paaren arbeiten.

Ziel des Abends ist es, ins "Sein" zu kommen. Dies bedeutet hin zum "Jetzt", zu eigenen Prozessen und Bewegungsausdruck im Moment ohne Bewertung. Ein weiteres Ziel ist es dabei das "Präsent-im-Kontakt-sein" bewusster zu erfahren und zu vertiefen, sowohl mit Euch selbst als auch mit dem Gegenüber. Wie immer habt ihr die Möglichkeit, Eure Gefühle kreativ (malen, schreiben) auszudrücken. Beenden werden wir den Abend mit einer kurzen Rückrunde.

Ich freue mich auf Eure Anmeldungen. Für Rückfragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.          


Über die Kursleiterin: Gisela Schneider, MA

G. Schneider, Argentinischer Tango, 2017

G. Schneider, Argentinischer Tango, 2017

Tanz und Bewegung bedeuten für mich Lebensfreude und sind ein Medium für mich, dieser Ausdruck zu verleihen, kreativ zu sein, in Dialog mit anderen und mir selbst zu treten und im Hier und Jetzt anzukommen. Seitdem ich tanze, erlebe ich zudem immer wieder Zustände der inneren Klarheit, dem Gefühl mit mir verbunden und „ganz“ zu sein. Für mich hat Tanz und Bewegung deswegen nicht nur eine körperliche sondern auch spirituelle Dimension.

Wie kam es dazu? Ich bin seit meiner Jugend leidenschaftliche Tänzerin und tanze inzwischen seit 25 Jahren. Meine Erfahrung startete mit 14 Jahren in der Tanzschule Neubeck in München, acht Jahre intensives Training in Turniertanz beim TTC München (Latein), Shows und Unterricht folgten. Mit 18 kamen dann Salsa und freie Tanzformen hinzu und während meiner Zeit in den USA (2004-2012) fand ich Authentic Movement und den Argentinischen Tango. Inzwischen tanze ich nicht mehr jede Woche, aber Bewegung und die Wahrnehmung des Körpers und unserer erlebten Gefühle sind Konzepte, die mich in allem begleiten und auch Einfluss auf meine Arbeit genommen haben.

Dance is the hidden language of the soul - Tanz ist die verborgene Sprache der Seele
— Martha Graham